Zweiter March for Science am 14. April: Hamburg unterstützt die deutschlandweiten Aktionen

Der March for Science ist eine internationale Bewegung mit dem Ziel, die Freiheit der Wissenschaft zu verteidigen. Am 14. April 2018 werden, wie bereits 2017, weltweit Demonstrationen und andere Events stattfinden, um gegen jede Einschränkung der Freiheit von Forschung und Lehre zu protestieren. Auch in Deutschland wird es am 14. April zahlreiche Veranstaltungen geben. In Hamburg findet zwar kein Marsch statt, das Organisationsteam des letzten Jahres unterstützt aber die vielfältigen Aktionen in den anderen Städten, auch durch die Weitergabe der übrigen Spenden des letzten Jahres.

Nicht nur Märsche finden am 14. April statt, sondern auch eine Reihe weiterer Veranstaltungen. Mit Kurzvorträgen und einer Lichtshow am Uni-Hochhaus macht die Universität Kiel bereits am 13. April den Auftakt. In Berlin findet am 14. April zum ersten Mal eine Veranstaltung statt, die sich durch das Engagement beim March for Science entwickelt hat: Bei den „Kieznerds“ erzählen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in ihren Kiezen von ihrer Forschung. Eine Übersicht über alle Veranstaltungen, unter anderem in Berlin, Dresden, Frankfurt, Kiel, Köln, München und Stuttgart, gibt es unter marchforscience.de

Alle sind eingeladen, sich an dieser weltweiten Demonstration für den Wert von Forschung und Wissenschaft zu beteiligen – nicht nur Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler!